Über das Projekt

Deutschland liegt am Weißwurstäquator und Polen im östlichsten Zipfel Europas? Stereotype haben oft wenig mit der Realität zu tun und prägen dennoch unsere Wahrnehmung von anderen Ländern und deren Bewohnern.

Nach dem Erfolg unserer letztjährigen deutsch-polnischen Jugendbegegnung im sächsischen Auerbach beschäftigte sich unsere diesjährige Jugendbegegnung vom 1. bis 7. Juli in Krzyżowa (Kreisau), 55 km südwestlich von Wrocław, erneut mit den Themen Stereotype und Vorurteile. In der Internationalen Jugendbegegnungsstätte der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung galt es, gemeinsam Spaß zu haben, zu lernen, Sport zu treiben und die Sprache des Nachbarlandes zu beschnuppern.

25 deutsche und polnische Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren erlebten in idyllischer Landschaft ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Gemeinsam erkundenten sie die Region und lernten spielerisch die Sprache des Nachbarlandes kennen. Darüber hinaus nahmen sie an einem umfassenden Sport- und Aktivitätsprogramm mit Spielen, Workshops und Ausflügen teil.

Detailliertes Programm (Deutsch)
Program spotkania (Polski)

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Magdalena Ermlich
Tel: (0341) 9 95 44 38
E-Mail: m.ermlich@dg-bildungswerksachsen.org

Das Projekt wurde gefördert im Rahmen des Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION sowie vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk unterstützt.